Ganztagsschule

Unterricht in der GTS - Ganztagsschule

Alle unsere Schüler/innen nutzen die GTS-Angebote der Altenbergschule. Welche Vorteile bringt dies für die Ganztagsschüler mit sich?

 

1. Einrichtung von Ganztagsklassen

• Unterricht sowohl am Vor- und Nachmittag

• Phasen des Lernens wechseln sich mit

- Phasen des Übens

- Phasen des Übens

- Phasen des Spielens

- Phasen des Wiederholens

- oder der Freizeit ab

• ideal für Schüler mit Konzentrationsschwierigkeiten

 

2. Zuverlässige Zeiten

• Montag bis Donnerstag  von 7.55 Uhr - ca. 15.30 Uhr

Freitags von 7.55 Uhr - 11.15 Uhr (Betreuung bis 12.00 Uhr)

• Diese Zeiten werden zuverlässig eingehalten: Kein Unterrichtsausfall.

• Dadurch erhoffen wir uns eine Entlastung der Familie und die Chance zur Berufstätigkeit

 

3. Die Lehrkräfte

• Jede Klasse wird immer von einem Klassenlehrer-Team betreut.

• Pädagogische Fachkräfte unterstützen die Arbeit als Experten (auch z.B. im Freizeitbereich)

• Honorarkräfte erweitern das tägliche Angebot mit ihrem speziellen Fachwissen (z.B. Fitness-Studio, Erste-Hilfe usw.)

 

4. Öffnung nach Außen

• Mehr Experten in die Schule! Wir arbeiten zusammen mit

- Sportvereinen

- Handwerkern

- Therapeuten usw.

• Aber auch unsere Schüler sollen verstärkt in die Betriebe:

- Berufspraktika in den 8. und 9. Klassen

- jeden Mittwoch Praxistag (Schüler sind jeden Mittwoch in Betrieben)

- bessere Berufsvorbereitung

 

5. Keine Hausaufgaben

• Hausaufgaben entfallen komplett!

• statt dessen Übungsphasen über den Tag verteilt

• Ab 15.30 Uhr ist Schluss mit Schule ! 

Zeit für Familie, Freunde und weitere Hobbies.

 

6. Gemeinsames Mittagessen

• Gegessen wird an Familientischen gemeinsam mit der eigenen Klasse.

Dadurch wird es keinen anonymen "Mensabetrieb" geben!

• Das Essen wird von einem Catering-Service angeliefert.

• Finanzierbar für alle! (Zuschüsse für Familien in finanziellen Engpässen)

 

7. Neue Tätigkeiten

Da die Schüler/innen und Lehrer länger in der Schule sind, entsteht mehr Zeit für viele neue Tätigkeiten:

• basteln, spielen, toben, klettern, Fußball spielen, sich mit anderen messen

• Tonarbeiten, Fahrradwerkstatt,

• diskutieren, miteinander reden, Streit schlichten

• etwas gemeinsam erleben, lachen (und weinen?), gemeinsam etwas erreichen

• Handwerkliche Tätigkeiten (werken, kochen, basteln, Holzarbeiten usw.)

• künstlerische Tätigkeiten (töpfern, Musik, Theater usw.)

• sportliche Tätigkeiten (Fitness-Studio, Krafttraining, Abenteuer, Selbstverteidigung)

 

8. Mehr Zeit für unsere Kinder!

Die Altenbergschule als PLATZ ZUM GROßWERDEN

Das bedeutet:

• Mehr Zeit für individuelle Lernberatung und -begleitung!

• Mehr Zeit für persönliche Gespräche!

• Mehr Zeit für gemeinsame Aktivitäten!

• Mehr Zeit für das gemeinsame er-LEBEN!

 

Über die Altenbergschule

Die Altenbergschule ist eine Förderschule in der Trägerschaft des Kreises Südliche Weinstraße. Als Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen besuchen uns Schülerinnen und Schüler, die auf Grund verschiedener persönlicher Lebensumstände in anderen Schulen nicht angemessen gefördert werden können.

Die Altenbergschule liegt als einzige Schule Bad Bergzaberns nicht im Schulzentrum, sondern am gegenüberliegenden Hang des Berges mit dem Namen "Altenberg".

Unsere Schule besuchen zurzeit 94 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 9.

Schülerinnen und Schüler verlassen unsere Schüler nach der 9. Klasse mit dem Abschluss der besonderen Berufsreife.

In einem 10. Schuljahr begleiten wir viele Schüler im 10. Schulbesuchsjahr zurück in die Realschule plus in Bad Bergzabern, wo sie den Berufsreifeabschluss absolvieren können.

 

Suche

Intranet LogIn